Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

U16 verteidigt die Tabellenführung

Unicorns-U16 startet mit 41:0-Erfolg gegen Mannheim in die Rückrunde

Wenig Mühe hatte die U16 der Unicorns beim Auftakt der Rückrunde mit Schlusslicht Mannheim Bandits. Am Sonntag stand der Haller 41:0-Erfolg auf dem Nebenplatz des Haller Hagenbachstadions schon zur Halbzeit fest.

Allerdings benötigte die Unicorns-Offense beim ersten Drive einige Zeit zum Scoren, da unnötige Strafen mehrfach zur Aberkennung von langen Raumgewinnen führten. Schließlich gelang dann doch noch der erste Touchdown durch einen 12-Yards-Pass von Julius Klenk auf Matthias Vogel. Den Extrakick, wie fast alle folgenden (einer prallte gegen den Pfosten) verwandelte Damian Heard zum 7:0.

Für den nächsten Touchdown war die von Markus Freckmann für den abwesenden Cody Pastorino geführte Defense verantwortlich. Chris Pietsch nahm einen Fumble auf und trug ihn über 25 Yards in die Mannheimer Endzone. Noch im ersten Viertel erhöhte Felix Falk mit einem 15-Yards-Lauf auf 20:0.

Das Scoring im zweiten Viertel eröffnete wiederum die Haller Abwehr, indem Tim Steiner einen Bandits-Fumble in deren eigener Endzone sicherte. Nach einem von Justin Deeg forcierten und eroberten Fumble sorgten dann noch zwei 25-Yards-Läufe von Luis Bauer und Ien Stiefel für den Halbzeitstand von 41:0.

Daran sollte sich in der zweiten Halbzeit nichts mehr ändern, auch weil die Unicorns nun die Starter weitestgehend aus dem Spiel nahmen. Die Haller Offense bewegte zwar weiterhin gefällig den Ball, in die Endzone reichte es jedoch nicht mehr. Kaum noch Zeit auf dem Feld verbrachte dagegen die Defense der Unicorns, weil sie die Bandits meist schnell zu Fehlern zwang und dabei drei weitere Fumbles durch Ien Stiefel, Rachid Ali-Tagba und Luca Mitrenga in ihren Besitz brachte.

Quelle: Schwäbisch Hall Unicorns – Siegfried Gehrke
Foto: © Rolf Müller

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!