Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

U19 locker ins Halbfinale

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fuhr die U19 der Unicorns im Viertelfinale der GFL Juniors einen sicheren 47:14-Sieg ein. Quarterback Julius Klenk glänzte mit insgesamt sechs Touchdowns und fünf Extrapunkten.

Zu Beginn des Spiels sah es allerdings nicht nach einem einfachen Sieg aus, denn die Haller Offense kam zunächst nicht recht in die Gänge und den Wiesbadenern gelangen vor allem durch ihren Running Back Nick Kaufman immer wieder First Downs. Dann aber drehte zunächst die Defense der Unicorns auf und sackte in Person von Julien Nowak, Chris Pietsch und Jan-Luca Jenner den Wiesbadener Quarterback gleich dreimal.

Im zweiten Viertel platzte auch der Knoten auf Seiten der Haller Offense. Zwei Touchdown-Pässe von Julius Klenk auf Edis Akengin und Matthias Vogel sowie ein 4 Yard Lauf von Klenk bedeuteten mit zwei Klenk-Extrakicks die 20:0-Führung kurz vor Halbzeit. Einen kleinen Dämpfer gab es danach jedoch, als die Unicorns-Defense mit nur wenigen Spielzügen den Gästen noch einen Touchdown durch einen 5 Yard Lauf zum 20:7 erlaubte.

Die „Klenk-Festspiele“ gingen im dritten Viertel weiter: Der Quarterback bediente erneut Matthias Vogel und Luis Bauer mit Touchdown-Pässen, dazwischen lief er aus 12 Yards selbst zum Touchdown, so dass es beim letzten Seitenwechsel bereits 40:7 stand. Die Defense trug in dieser Phase mit Sacks von Kaya Camdali und einer Interception von Sarrow Drammeh zum Erfolg bei.

Im Schlussviertel hatten die Haller Coaches somit Gelegenheit, ihren Backups Spielzeit zu geben. Der zweite Quarterback Finn Falk bedankte sich dafür mit einem Touchdown-Pass auf Paul Preisendanz aus 20 Yards zum Endstand von 47:14. Im Halbfinale geht es für die Unicorns-U19 nun in zwei Wochen zu den Düsseldorf Panthern.

Quelle: Schwäbisch Hall Unicorns – Siegfried Gehrke
Fotos: © R. Müller

Hier fließt Herzblut...© 1995 - 2022 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de