Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

U19 überzeugt zur Saisoneröffnung

Unicorns-Juniors starten mit 33:19-Erfolg gegen Stuttgart in die GFL-Juniors-Saison 2021

Einen gelungenen Start in die GFLJ-Saison 2021 feierte die U19 der Schwäbisch Hall Unicorns: Im Haller Hagenbachstadion wurden die Stuttgart Scorpions am Sonntag mit 33:19 geschlagen.

Die Landeshauptstädter kamen mit der Empfehlung eines Sieges aus ihrem ersten Saisonspiel gegen München nach Hall. Doch die Unicorns Juniors beherrschten das Spiel von Anfang an sicher. Der erste Drive der Stuttgarter konnte durch einen gemeinsamen Tackle von Luca Mitrenga und Julius Richter im vierten Versuch gestoppt werden, wodurch Hall in Ballbesitz kam. Am Ende eines langen Drives bediente Julius Klenk seinen Receiver Cem Kahveci mit einem 19-Yard-Touchdown-Pass (PAT Klenk) zum 7:0.

Mit diesem Spielstand ging es auch ins zweite Viertel, das mit einer Interception eines Klenk-Passes durch die Scorpions-Defense begann. Doch die Haller Abwehr zeigte mit einem Three-and-Out ihre Zähne und gab der eigenen Offense schnell den Ball zurück. Diese bedankte sich mit einem 1-Yard-Lauf plus anschließendem Extrapunktkick von Julius Klenk zum 14:0. Die Antwort von Stuttgart ließ aber nicht lange auf sich warten, denn mit einem sehenswerten 66-Yard-Pass verkürzten die Gäste noch vor der Pause auf 14:6.

Im dritten Viertel übernahmen jedoch wieder die Unicorns die Kontrolle. Interceptions von Rachid Ali-Tagba und Leeson van Rompaey führten zu guten Feldpositionen für die Haller Offense und zwei 6-Yard-Touchdown-Pässen von Klenk auf Luca Landgraf und Damian Heard. Kleiner Wermutstropfen: beide Extrakicks wurden von den Scorpions geblockt, so dass es „nur“ mit einer 26:6 Führung der Unicorns ins Schlussviertel ging.

In diesem machte dann Luca Braun den Interception-Hattrick komplett, doch die Haller Offense konnte den Ballgewinn nicht nutzen, weil Alvaro Schuster ein Fumble unterlief. Den münzten die Scorpions umgehend in einen 3-Yard-Touchdown-Lauf zum 26:12 um. Doch Schuster wetzte seine Scharte direkt darauf mit einem 42-Yard-Touchdown-Lauf wieder aus, bei dem er mehrere Stuttgarter Tackles zum 33:12 brach (PAT Klenk). Den Schlusspunkt setzten im letzten Spielzug der Partie die Scorpions mit einem 36-Yard-Pass zum 33:19.

Quelle: Schwäbisch Hall Unicorns – Siegfried Gehrke
Foto: © Manfred Löffler

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de