Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

U19 verabschiedet sich mit Sieg

Im letzten Spiel der Saison 2019 gewinnt das Team von Headcoach Christoph Braun 25:13 gegen die Regensburg Phönix und wird so Tabellenzweiter in der Gruppe Ost hinter den Munich Cowboys. Bei 33 Grad Außentemperatur zeigten beide Teams attraktiven Football in der In(n) Energie Arena.

Die Wildcats gingen mit Leo Gerner durch einen spektakulären One Hand Catch mit 6:0 in Führung. Regensburg konnte jedoch im ersten Quarter zum 6:6 ausgleichen, die die Hausherren spielten konzentriert weiter. Quarterback Adrian Spannbauer erlief selbst die Führung zum 13:6 mit der es auch in die Pause ging. In Hälfte zwei gelang Leo Gerner eine Interception und Lukas Obermeier stellte mit einem gefangenen Paß auf 19:6. Doch Regensburg gab nicht auf und kam wieder auf 19:13 heran.

Im letzten Viertel waren alle Spieler jedoch schon ziemlich platt und die Wildcats hatten mit dem größeren Kader den Vorteil auf ihrer Seite. Die Offense bewegte den Ball und kam bis an die 5 Yard Linie der Phönix. Stefan Loher als Runningback erzielte den Touchdown zum 25:13, der Extrapunkt misslang. Dies war auch der Endstand und für die U19 ist eine lange Saison zu Ende. Die vier Finalisten um Bayerische Meisterschaft werden an diesem Wochenende ermittelt.

„Wir haben wieder attraktiven Football geboten und wollen diese Arbeit fortführen“, freute sich Headcoach Christoph Braun über die Leistung seines Teams. Die Wildcats laden jetzt schon interessierte Jugendliche ein sich unserem Programm anzuschließen und American Football auf hohem Niveau zu lernen. Kontakt über die Homepage oder direkt beim Juniors Teammanager Jürgen Deisböck.

Quelle/Foto: © Kirchdorf Wildcats – Hans-Peter Klein

© 1995 - 2019 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!