Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

U2 gewinnt 27:21 gegen Stuttgart

Halls Zweite bleibt ungeschlagen / Receiver Nico Sinn verbucht einen Hattrick

Beim 27:21-Erfolg der U2 gegen die Stuttgart Silver Arrows am Samstag im Haller Hagenbachstadion kam zum ersten Mal in diesem Jahr auch die Haller Offense auf Touren. Das gilt vor allem für Receiver Nico Sinn, der mit drei Touchdowns und insgesamt acht Catches überragender Spieler der Oberliga-Partie war.

Dabei begann das Spiel alles andere als vielversprechend für die Unicorns. Nach einem schnellen Three-and-out der Offense ließ sich die verletzungsgebeutelte Haller Defense über den Platz schieben und die Gäste gingen durch einen 20-Yard-Lauf mit Extrakick mit 7:0 in Führung. Bei diesem Spielzug sahen die Haller Verteidiger alles andere als gut aus und verpassten insgesamt achtmal den Tackle.

Beim nächsten Stuttgarter Drive machte es die Unicorns-Defense jedoch besser und Jannik Hannibal fing einen Pass der Silver Arrows ab. Aus dieser Gelegenheit konnten die Unicorns allerdings noch kein Kapital schlagen, denn Nicolai Kilian verfehlte einen Fieldgoel-Versuch aus 28 Yards Entfernung.

So dauerte es bis ins zweite Viertel, ehe Nico Sinn zum ersten Touchdown aus 34 Yards und damit zum Ausgleich von seinem Quarterback Jan Büchle gefunden wurde (PAT Kilian). Dem folgte nach zwei Big Plays durch Lars Kozlowski und Joshua Lang bald der zweite Streich von Büchle und Sinn, diesmal aus 5 Yards Entfernung (PAT Kilian). Kurz vor der Pause erhöhte Lars Kozlowski mit einem 4 Yard Lauf zur beruhigenden Halbzeitführung von 20:7 (PAT vorbei).

Das dritte Viertel brachte als Defense-Highlights zwei Sacks von Marvin Kalmbach, ehe zu Beginn des Schlussviertels Nico Sinn der Stuttgarter Endzone seinen dritten Besuch abstattete, wiederum nach einem 34-Yard-Pass von Jan Büchle (PAT Kilian). Beim Stand von 27:7 schien das Spiel entschieden, zumal die Haller Defense im nächsten Drive der Stuttgarter kurz vor der Endzone dichtmachte, als Marvin Kalmbach den Ballträger im vierten Versuch stoppte.

Doch die Unicorns-Offense brachte die Gäste mit einer Interception, die direkt zum Touchdown retourniert wurde, noch einmal ins Spiel. Die Stuttgarter spielten danach einen Onside-Kick, den sie auch eroberten. Diesen Ballbesitz nutzten sie zu einem weiteren Touchdown eine Minute vor Schluss zum 27:21. Ein weiterer Stuttgarter Onside-Kick wurde schließlich von Lars Kozlowski gesichert und die Unicorns konnten die Uhr auslaufen lassen.

Quelle: Schwäbisch Hall Unicorns – Siegfried Gehrke
Fotos: © Carsten Götze

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de