Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Vienna Vikings bereit für Fight um Europas Krone im Football

European League of Football
Championship Game 2022 in Klagenfurt

Die Vienna Vikings kämpfen in ihrer ersten ELF Saison gegen Hamburg um den Meistertitel. In der 28 Black Arena in Klagenfurt fordern die Wiener den Vorjahresfinalisten – die Hamburg Sea Devils – zum Duell. Das gesamte Wochenende in Klagenfurt soll ein einzigartiges Footballfest werden.

Wird sich Chris Calaycay gegen die Head Coaches von Barcelona (Weidinger) und Hamburg (Jones) durchsetzen und sich die Auszeichnung als COACH OF THE YEAR schnappen?

Die Vienna Vikings sind fulminant in ihre Premierensaison in der European League of Football gestartet. Nach einem 10-2 Record im Grunddurchgang konnte man schon den Central Conference Titel nach Wien holen, sowie das Heimrecht im Halbfinale sichern, wo die Vikings am 11. September vor ausverkaufter Kulisse einen dominanten Sieg über die Barcelona Dragons feierten.

Nun steht das junge Franchise aus der Bundeshauptstadt in seiner ersten Season in der Profiliga im Finale. Showdown ist in Klagenfurt am 25. September 2022. Ganz Football Europa wird dabei um 14:45 Uhr (Kickoff Zeit) in die 28 Black Arena blicken, wenn sich Wien mit Hamburg um den europäischen Titel battelt.

„Wir wollen den Titel nach Wien holen!“ – HC Chris Calaycay

„Im ersten Jahr den Finaleinzug zu feiern, ist ein enorm wichtiger Erfolg, Das ist ein Meilenstein für dieses Team, dieses Franchise, für Wien,“ so Head Coach Chris Calaycay, auf den nun mit den Hamburg Sea Devils ein harter Brocken wartet. „Hamburg ist ein starkes, gut gecoachtes Team, gegen das wir noch nicht gespielt haben. Die Defense und das Run Game der Sea Devils sprechen für sich. Wir bereiten uns akribisch vor und wollen beim Championship Game unsere Klasse zeigen. Keine Frage: Wir wollen den Titel natürlich nach Wien holen.“

In der Rubrik „OFFENSIVE ROOKIE OF THE YEAR“ hat Lukas Holub gute Chancen, sich den Preis zu schnappen. Der 20jährige Wiener gilt europaweit als einer der größten Talente in der Offensive Line!

Nach dem überragenden Erfolg in der Premieren-Saison der European League of Football flog der Football auch im Sommer 2022 wieder quer durch Europas Stadien. Zwölf Teams aus fünf Nationen gingen im zweiten Jahr der Liga an den Start. Wien musste sich in den direkten Duellen in der Conference gegen Frankfurt, Stuttgart und Innsbruck durchsetzen, um Gruppensieger zu werden. Die weiteren Gegner waren die Franchise Teams aus Barcelona, Istanbul und Breslau. Am Ende der Regular Season war klar, dass die Hamburg Sea Devils (11-1) sich die Tabellenspitze sicherten, dicht gefolgt von den Vienna Vikings (10-2) als zweitbestes Team der Liga.

MVPs & All Stars – Wer holt sich die individuellen Auszeichnungen?

In der Kategorie ASSISTANT COACH OF THE YEAR tritt Vikings OC Danny Mitchell gegen Sea Devils DC Ellison und Raiders OC Callahan an.

Bevor es am Sonntag zwischen Wien und Hamburg in der Arena Ernst wird, finden am Samstagabend die ELF Honors statt, eine Award Show, in der die besten Spieler der Saison ausgezeichnet werden. Neben einigen Most Valuable Players Kategorien werden auch die Coaches der Saison verkündet. Head Coach Chris Calaycay (Coach Of The Year), Offensive Co-ordinator Danny Mitchell (Assistant Coach Of The Year) sowie Offensive Lineman Lukas Holub (Offensive Rookie Of The Year) sind aus den Reihen der Vienna Vikings nominiert.

Weiters fiebert man den Bekanntgabe des ELF All Star Teams 2022 entgegen. Das Geheimnis, welche Spieler es in diese elitäre Selektion der European League of Football geschafft haben, wird ebenfalls erst am Samstag in Klagenfurt gelüftet. Das Voting setzt sich aus Fan- und Experten/Coaches Stimmen zusammen. Insgesamt waren 22 Vikings für das All Star Team nominiert.

> Alle Infos zum ELF Championship Weekend in Klagenfurt

Quelle: Vienna Vikings – Kiki Klepsch
Fotos: © ELF

Hier fließt Herzblut...© 1995 - 2022 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de