Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wie Football im September möglich werden könnte

AFVD und GFL haben beschlossen, dass eine Saison 2020 ab September gespielt werden könnte, wenn der Verlauf der Corona-Pandemie bis dahin einen günstigen Verlauf nimmt. Derzeit werden unter den Vereinen nicht nur der GFL, sondern auch der anderen AFVD-Lizenzligen, mögliche Konzepte für angepasste Spielpläne diskutiert. Einige GFL-Vereine haben ein eingeschränktes Training bereits aufnehmen können.

Im Vordergrund steht der Gesundheitsschutz der Beteiligten. Nicht ohne Grund ist derzeit der Spielbetrieb bundesweit ausgesetzt und Training nur eingeschränkt möglich. Unter den augenblicklichen Bedingungen ist Football als Wettkampfsport nicht durchführbar, daran gibt es keinen Zweifel. Doch die Situation ändert sich, und Verband und Vereine wollen in jedem Fall darauf vorbereitet sein, falls Wettkampfsport im September wieder möglich werden könnte.

Das Präsidium des AFVD hat mit Wissen und Unterstützung durch die AG Ball- und Spielsport innerhalb des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und dem DOSB selbst mit der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) Ansätze für einen möglichen Weg diskutiert, wie ein Spielbetrieb möglich werden könnte. Die VBG ist zuständig für den Arbeitsschutz professioneller Sportler, Trainer und alle weiteren Beschäftigten im Sport in Deutschland, unter ihrer Mitarbeit ist auch das Konzept der Fußball-Bundesligen verwirklicht worden.

Gemeinsam mit den Vertretern der anderen Ballsportarten im DOSB und der VBG soll nun unter Einbeziehung politischer Stellen und Gesundheitsbehörden erörtert werden, ob das Konzept „grünes Licht“ für den Football in Deutschland 2020 bringen könnte und vielleicht sogar richtungweisend auch für andere Sportarten werden würde.

Fest steht, dass zwar noch niemand weiß, was im September sein wird – die Arbeiten an diesem oder auch alternativen Schutzkonzepten sind allerdings ohnehin zwingend notwendig. Die Programmierung einer Tracing-App läuft, die Infektionszahlen sanken zuletzt trotz Lockerungen. Die kurzfristige Entwicklung eines Impfstoffes ist jedoch nicht abzusehen. An dieser Faktenlage orientieren sich AFVD und GFL daher bereits jetzt auch im Hinblick auf die kommenden Spielzeiten ab 2021. Im AFVD herrscht die Überzeugung, dass man besser jetzt als zu spät die Voraussetzungen dafür schafft, Football trotz Corona spielen zu können. Alles was bis April 2021 möglich wäre, sollte bei gemeinsamer Kraftanstrengung auch im September bereits umzusetzen sein.

Quelle: AFVD

© 1995 - 2020 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!