Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wildcats bleiben im Rennen

Mit einem 13:0 Auswärtssieg bei den Fürstenfeldbruck Razorbacks sichern sich die Kirchdorf Wildcats weiterhin Platz zwei in der GFL2 Süd und wahren ihre Meisterschaftschancen. Es war allerdings eine knappe Partie bei den Oberbayern, die perfekt für die TSV Footballer begann.

Die erste Aktion war ein Kick-Off Return Touchdown von Jon Cole und mit dem Extrapunkt von Baris Dasar stand es erst einmal 7:0 für Kirchdorf. In der nächsten Aktion war es die Defense, die den Angriff stoppen konnte und einen Punt blockte, der zu einem Fieldgoal durch Basar zum 10:0 führte. Danach war das Spiel von den Abwehrreihen dominiert. Die Wildcats Offense schaffte es nicht mit Quarterback Tobias Kanther Raumgewinne zu erzielen. Fursty war hier sehr gut vorbereitet. Dafür ließ die Kirchdorfer Verteidigung nichts zu und am Ende reichte ein erneutes Field Goal durch Dasar zum 13:0 Endstand.

Headcoach Christoph Riener war dennoch zufrieden, zumal die Defense wieder bärenstark aufspielte und das Fehlen von Quarterback Glen Cuiellette, der den Rest der Saison mit einem Kreuzbandriß ausfällt, einigermaßen kompensiert werden konnte. Jetzt geht es in zwei Wochen daheim gegen Bad Homburg schon um sehr viel, will man sich die Chance auf die Meisterschaft weiterhin wahren.

Quelle/Fotos: © Kirchdorf Wildcats – H.P. Klein

Hier fließt Herzblut...© 1995 - 2022 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de