Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wildcats mit schwerer Auswärtshürde

Am kommenden Sonntag geht es für die Kirchdorf Wildcats nach Stuttgart zum GFL-Absteiger der Scorpions. Nach der Heimniederlage vom vergangenen Samstag steht das Team aus Niederbayern gleich etwas unter Druck.

Denn die Scorpions haben in ihrem ersten Spiel gegen die Wiesbaden Phantoms mit einem 35:19 ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Stuttgarter wollen heuer ohne amerikanische Importspieler auskommen und haben derzeit einen 65-Man-Kader zur Verfügung.

Für die Wildcats war der Saisonauftakt etwas holprig, zumal auch kurz vor dem ersten Heimspiel sich Hunter Belzo, der amerikanische Runnngback und Receiver verletzt hat und für die Saison ausfällt. Den Wildcats muss es aber gelingen, diesen Ausfall zu kompensieren und ihre Stärken gegen die Scorpions auf das Feld zu bringen.

Die Defense zeigte gegen Ingolstadt schon eine gute Leistung und die Offense muss noch einige Abstimmungsschwierigkeiten ablegen, dann kann auch gegen die Scorpions die Mannschaft von Headcoach Christoph Riener zeigen, was in ihr steckt.

Quelle: Kirchdorf Wildcats – H.P. Klein

© 1995 - 2021 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de