Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Zu viele individuelle Fehler

Black Barons schlagen sich selbst

Die Black Barons verlieren zum Rückrundenstart deutlich 2:39 gegen die Lippstadt Eagles.Das Spiel der Barons ist zur Zeit einfach zu Fehlerhaft und das wird in der Verbandsliga bitter bestraft. Die Herner Defensive stand gedanklich noch nicht auf dem Platz, da stand es schon 7:0 für die Gäste. Und das zog sich wie ein roter Faden durch das ganze Spiel, gute Passagen wurden sich immer wieder selbst durch Fehler zunichte gemacht.

Mitte des ersten Viertels war es die Offense der Barons, die den Ball tief in der eigenen Hälfte verlor, das nutzten die Eagles dann eiskalt aus und gingen 1-2 Spielzüge später mit 13:0 in Führung. Bis kurz vor die Halbzeitpause, zeigte nun die Defense der Barone was möglich gewesen wäre, wenn man weitgehend fehlerfrei gespielt hätte. Alleine Saftey Malte Gulitz fing in dieser Zeit 3 Pässe der Lippstädter ab. Aber wie sollte es an diesen Sonntag auch sein, Ballverlust Offense, individueller Fehler Defense und es stand 0:20 zur Pause.

In der zweiten Hälte setzte sich das Spiel leider genauso fort. Gute Passagen wie zum Beispiel, einige schöne Pässe von Ben Linska auf Dario Düchting oder der Saftey (2 Punkte) der Defensive duch Patrick Krawietz und Fabian Schilberg wurden immer wieder durch Ballverluste, individuelle Fehler und Strafen zunichte gemacht. Am Ende gewannen die Eagles verdient und deutlich mit 39:2. Für die Barons heisst es jetzt Mund abwischen und weiter, den schon am 28.8. steht das wichtige Rückspiel in Brilon an.

Quelle/Fotos: © Herne Black Barons – Dirk Dreßler

Hier fließt Herzblut...© 1995 - 2022 by Football-Fan.de - created with by Football-Fan.de

Football-Fan.de